Startseite»Daten»Datenprodukte

Datenprodukte

TrilaWatt schafft konsistente und harmonisierte Datengrundlagen und ermöglicht damit erstmals flächendeckende Aussagen für das gesamte Trilaterale Wattenmeer. Dies gilt sowohl hinsichtlich der morphodynamisch geprägten Tiefenstruktur als auch der Bodenbeschaffenheit. Anhand von Analysen hydrodynamischer Langzeitsimulationen für das Gesamtgebiet lassen sich Kennwerte bestimmen, die das Systemverhalten charakterisieren.

TrilaWatt leistet nach dem data-information-knowledge-wisdom (DIKW) Konzept zum Sammeln, Organisieren und Interpretieren von Daten auf dem Weg zum tiefgreifenden Systemverständnis für effiziente Entscheidungsfindung (Tedeschi 2019) einen entscheidenden Beitrag für das Weltnaturerbe trilaterales Wattenmeer.

Ausgehend von jährlich aktualisierten Datensätzen zur Bathymetrie werden unter Berücksichtigung von ebenfalls variablen Korngrößenverteilungen numerische Simulationsmodelle zur Untersuchung der Hydrodynamik eingesetzt. Die Dokumentation aller Ergebnisse erfolgt mit Metadaten für Katalogsysteme wie der MDI-DE. Visualisierung und Download der Datenprodukte wird mit interaktiven Web-Diensten realisiert.

Geomorphologie

Unsere Aufgabe

  • Das Relief des Meeresbodens (z. B. Bathymetrie) ist hochdynamisch. Rinnenverlagerung von mehreren 100m pro Jahr sind keine Seltenheit.
  • Aus diesem Grund werden regelmäßige Messungen (Peilungen) durchgeführt.
  • Die Größe des Wattenmeeres (11.000 km²) macht hierbei jedoch große Messkampagnen unmöglich, weswegen eine Vielzahl an lokalen Peilungen vorliegen.

Unsere Mission:

  • Wir werden alle verfügbaren Daten in Jahresbathy-metriedatenprodukten mit 1m Rasterauflösung vereinigen und diese Daten FAIR verfügbar machen.
  • Ein Beispiel einer 10m Bathymetrie ist links gegeben.

Sedimentologie

  • Oberflächensedimente sind weniger dynamisch als die Bathymetrie; gleichwohl verändert sich ihre Verteilung ebenfalls über die Zeit.
  • Oberflächensedimente werden weit weniger beprobt als Bathymetrien, weswegen wir mit datengetriebenen und numerischen Modellen die Datenverfügbarkeit erhöhen.
  • Das Ziel sind dekadische regelmäßige 10m Raster von Korngrößenverteilungen im Zielgebiet.

Hydrodynamik

  • Wir berechnen die gesamte Nordsee für zuverlässige Aussagen im Fokusgebiet Trilaterales Wattenmeer.
  • Ergebnisparameter sind Tide, Salzgehalt, Temperatur und Schwebstoffkonzentration.
  • Aus den Simulationsdaten ermitteln wir Kenngrößen wie Bodenschubspannungen, Überflutungsdauern etc., die für Reportingaufgaben geeignet sind, und
  • führen Harmonische Analysen des Wasserstandes durch.
  • Ziel sind praxisrelevante Systemparameter flächendeckend und zeitlich eingegrenzt bereitzustellen.

Die umfangreichen TrilaWatt Datenprodukte werden mit Web Mapping Services (WMS) dargestellt und sind in der Regel mit Web Feature Services (WFS) herunterladbar. Mit Hilfe von Wep Processing Services (WPS) können interaktiv Ausschnitte definiert, darin Vergleiche berechnet und weitere nutzerspezifische Operationen auf den Daten ausgeführt werden.

Interaktiver Webviewer

  • Zunehmend höhere Auflösungen und gute Verfügbarkeit bedeuten, dass die Navigation und das Handling von Daten (bspw. Differenzen oder Zuschnitt) unterstützt werden sollte. Dies beinhaltet auch komplexe Prozessketten.
  • In TrilaWatt soll dieser Prozess mit einem interaktiven, webbasierten Assistenzsystem unterstützt werden. So wird die Möglichkeit gegeben, eine unendliche Anzahl an nutzerdefinierten Datenprodukten zu erzeugen, an die wir (bisher) noch nicht gedacht haben.

Nuterzdef. Datenbearbeitung in einer Webumgebung: z.B. – Bathymetrie Differenzen on-the-fly

  • Im Projektverlauf erstellte Datenprodukte werden über einen interaktiven Webviewer zur Verfügung gestellt: